Unentschieden gegen DIVIZON am letzten Spieltag

Der Aufsteiger als Finalteilnehmer, offensichtlich zu schön um wahr zu sein. Aus der Traum vom Einzug ins Castello in Düsseldorf für unser CS:GO-Team. Dennoch, mit einem beachtlichen “Endspiel” um die Finalteilnahme der ESL Meisterschaft verabschiedet sich unser Team erhobenen Hauptes von der Frühjahrsmeisterschaft 2018.  Der Spieltag versprach schon vor den ersten Matches einiges an Spannung. In der oberen Tabellenhälfte kämpften sechs Teams um drei Playoff-Plätze. Lediglich Euronics Gaming und ALTERNATE aTTaX hatten sich bereits am vorletzten Spieltag den Finaleinzug vorzeitig sichern können.

Ganz ohne Schützenhilfe war für unser Team der Einzug ins Finale leider von vorneherein nicht mehr möglich. Mit einem Punkt Abstand auf die Panthers, mussten wir auf das Team von ALTERNATE aTTaX hoffen, welches an diesem Abend gegen die Panthers ran durfte. Durch den Map-Win der Panthers gegen das Werksteam aus Linden auf Overpass, hätten unsere Jungs mindestens vier Punkte gegen DIVIZON gebraucht. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir unsere Partie auf Train aber bereits mit 7:16 abgegeben und ein Überholen der Panthers war bereits in der Anfangsphase unserer zweiten Map ausgeschlossen. Daran änderte auch leider eine herausragende Teamleistung auf der zweiten Map Cache, welche wir mit 16:10 für uns entscheiden konnten, nichts mehr.

Wenngleich der Saisonabschluss denkbar knapp ausfiel und wir die Finals effektiv um einen Punkt verpassten, sind wir hochzufrieden mit der Saison und umso hungriger, dass wir in der zweiten Saison die Finals erreichen.